Klagemauer in Jerusalem 2000 - 2006


       

Wer sind unsere Brüder und Schwestern? Sind es nur die Mitglieder unserer Familie oder unserer Verwandtschaft, unseres Volkes oder unserer Nation? Alle Männer und Frauen, jeder Hautfarbe, jeder Religion und jeder Nation sind unsere Brüder und Schwestern. Wie Brüder und Schwestern sollen wir eine gemeinsame Identität empfinden. Wie Brüder und Schwestern sollen wir das Leid des unseren fühlen und uns für das Wohl des anderen einsetzen. Denn Gott, der uns erschuf, sorgt in gleicher Weise für uns alle. Daher sollen auch wir für einander sorgen.

John D. Rayner



       

In der Altstadt, unterwegs zum Klagemauer...



        

Es ist unsere Aufgabe, den Ewigen, der alles in seinen Händen hält,
zu preisen und die Größe des Schöpfers der Anfänge anzuerkennen.

Aus der jüdischen Liturgie



        

Es gibt kein Fatum, kein unerbittliches unentrinnbares Schicksal. Vielmehr der Mensch, das Volk ist der Schöpfer seines Geschickes.

Elias Auerbach



        

Jeder Mensch sollte wissen und begreifen, dass er einzigartig auf der Welt ist,
... und dass er zu einer ganz bestimmten Aufgabe berufen ist.

Chassidisch



        

Die Thoralesung...



        

Segne dieses Jahr, und lass alles, was es uns bringt, zum Guten beitragen.

Aus der jüdischen Liturgie



        
...



        

Was gewesen ist, dasselbe wird sein, und was geschehen ist, dasselbe wird geschehen, und nichts Neues gibt es unter der Sonne.

Kohelet 1,9



           
...



           
...



         
...



         
...



         

Er ist Einer. Niemand wird bestreiten, dass diese Lehre absolut notwendig ist für eine vollständige Hingabe an Gott, eine vollständige Verehrung Gottes und eine vollständige Liebe zu Gott. Denn Hingabe, Verehrung und Liebe wachsen aus der Überlegenheit des einen über alles andere.

Baruch Spinoza



         
...



         
...


         

Es kommt gewiss, wie wichtig auch das sein mag, nicht so sehr auf das an, wofür andere uns halten, als auf das, was wir in Wahrheit sind. Wir sind aber das, was wir sein wollen.

Max Wiener



         

...


           
...